MadMarkt

Einkaufen kann nervtötend sein. Die anderen Kunden stehen im Weg rum oder fahren mit ihren Einkaufswagen kreuz und quer durch die Gänge, was auf dem Einkaufszettel steht gibts schon nicht mehr und an der Kasse hat sich eine ellenlange Schlange gebildet. Ein Alltagserlebnis, das den Indie-Entwickler Methamphetabear zu seinem Ludum-Dare-Beitrag inspiriert haben muss: MadMarkt – ein chaotisches Arcade-Supermarkt-Einkaufswagen-Amok-Spiel mit Punktwertung. Und überfahrenen Kindern.

Weiterlesen

Preview: Might & Magic X – Legacy

Unglaublich, aber wahr: Might & Magic ist zurück! Und das nicht als Rundenstrategiespiel à la Heroes of Might & Magic, sondern als echtes, wahres, rundenbasiertes Rollenspiel. Mit vier Helden am Bildschirmrand, die der Spieler nur als Porträts sieht, mit Feld-für-Feld-Fortbewegung, mit jeder Menge Zahlen und Klassen. Und mit einer deftigen Portion Nostalgie, die so nostalgisch ist, dass es schon fast weh tut.

Weiterlesen

The Saddest Landscape

Viele Endzeitfilme und -spiele beeindrucken unter anderem durch ihre Landschaft. Häufig ist sie vor allem braun und grau und gleicht einer Wüste aus Steinen, Sand und den Überresten der Zivilisation. Selbst ohne etwas von irgendeinem Plot zu wissen, lösen diese Bilder Beklemmung aus. Ein Effekt, den sich auch Indie-Entwickler Bradley Smith in seinem Ludum-Dare-Beitrag The Saddest Landscape zunutze macht.

Weiterlesen

Kitty Force 10

Zeitlimits sind in Videospielen oft die Ursache großer Frustration. Für die zeitkritischen Missionen der GTA- und Assassin’s-Creed-Spiele brauchen Spieler häufig Dutzende von Versuchen. Im Rahmen des Entwicklerwettbewerbs Ludum Dare 27 nahm Indie-Entwickler Raiyumi ein enges Zeitlimit und kombinierte es mit den Jump’n'Run-Mechaniken eines Super Meat Boy. Das Ergebnis: Kitty Force 10.

Weiterlesen

Catlateral Damage

Katzen gelten gemeinhin als sanfte und harmlose Tiere. Lässt sie ihr Besitzer jedoch in der heimischen Wohnung zurück, kann es passieren, dass sie wahre Vernichtungskriege gegen die Inneneinrichtung lostreten. Das zumindest muss sich Indie-Entwickler Chris Chung gedacht haben, als er im Rahmen eines Game Jams ein Spiel entwickelte, in dem der Spieler als Katze ein Zimmer verwüstet: Catlateral Damage!

Weiterlesen